14.12.2023

Mehr Wertschätzung für Kunstwerke im Eigentum des Landes schaffen

In der heutigen Landtagssitzung fordern wir mehr Sichtbarkeit für die Kunstankäufe des Landes zu schaffen, damit die Künstler*innen mehr wertgeschätzt werden. 

„Es gehört zu der kulturellen Pflicht des Landes, Werke von Künstler*innen anzukaufen. Dadurch werden hiesige Künstler*innen, egal ob Nachwuchs oder Gestandene, unterstützt und wertgeschätzt. Doch bisher fehlt die Sichtbarkeit für diese Werke. Wir wollen, dass eine jährliche, eintrittsfreie Ausstellung von der Staatskanzlei organisiert wird, damit die breite Bevölkerung die Künstler*innen und ihre Werke entdecken können. Das Kulturministerium muss dafür sorgen, dass die Sichtbarkeit der Kunstankäufe des Landes erhöht wird“, fordert Wolfgang Aldag, Sprecher für Kultur der grünen Landtagsfraktion.

„Sachsen-Anhalt hat tolle Künstler*innen. Doch Kunst entfaltet sich nur, wenn sie für die breite Bevölkerung sichtbar und erlebbar ist. Kunstwerke gehören in öffentliche Gebäude und Ausstellungen, anstatt ihr Dasein in einem Museumslager zu fristen. Die veröffentlichte Auflistung braucht mehr Angaben als bisher, um die Kunstwerke für die breite Bevölkerung zugänglich zu machen. Sie muss mit einer Kurzbiografie, einem Foto der Künstler*innen und der Ort, wo sich das Kunstwerk befindet, ergänzt werden. So werden Kunstwerke besser zugänglich für die breite Bevölkerung gemacht und das Können und die Leistung der Künstler*innen gewürdigt.“

Yves Rackwitz

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit