24.08.2023

Landtagspräsident Schellenberger hat den Bogen überspannt und muss zurücktreten

Wir fordern Landtagspräsident Gunnar Schellenberger auf, zurückzutreten. 

Dazu sagt Cornelia Lüddemann, Vorsitzende der grünen Landtagsfraktion: „Sein Umgang mit der Situation und seinen Fehlern ist katastrophal. Er agiert in selbst verursachten Krisensituation dem Amte unangemessen, unwürdig und inkompetent. Das zeigt, dass er einer richtigen Krise überhaupt nicht gewachsen wäre. Das ist besorgniserregend, immerhin ist der Landtagspräsident das wichtigste und höchste Amt neben dem Ministerpräsidenten. Wir haben noch nicht mal die Hälfte der Legislatur erreicht und schon ist die Summe der Verfehlungen höher als alles, was in anderen Bundesländern tolerierbar wäre. Wir fordern ihn deshalb auf, zurückzutreten, um weiteren Schaden vom Amt und vom Land Sachsen-Anhalt abzuwenden. Um es mit den Worten von Roland Kaiser zu sagen: Es gibt für Schellenberger ,Kein Grund zu bleiben‘.“  

Yves Rackwitz

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit